NAVIGATION
ADRESSE Redewendung Kommunikationstrainings Andreas Konzack Wilhelmshöher Straße 47 60389 Frankfurt am Main Hessen / Deutschland
KONTAKT Mail: kontakt@rede-wendung.com Phone: ++49 173 / 3528524 SCHAUSPIELWEBSEITE

KÖRPERSPRACHE DEUTEN BEIM MANN - GESTIK UND MIMIK

DIE KÖRPERSPRACHE DEUTEN LERNEN BEDEUTET DIE BEOBACHTUNGSGABE SCHULEN

Körpersprache deuten Trenner Körpersprache deuten mit Andreas Konzack
Die Kopfhaltung bei Mann sowie Frau Kann wichtige Hinweise für die Befindlichkeit Ihres Gegenüber liefern EINE REDE IST EIN MONOLOG? IRRTUM!!! Die         Körpersprache         ist         für         Sie         in         doppelter         Hinsicht         von         Belang!         Zum         einen   transportieren         Sie         Signale         zu         Ihrem         Publikum,         zum         anderen         lohnt         es   sich         für   Sie   durchaus,         Ihre         Zuhörer         im         Auge         zu         behalten.         Dies         gibt         Ihnen         die         Chance,         auf   Signale      zu         reagieren,   festzustellen,         wen         Sie         bereit         überzeugt         haben,         und         einzulenken,   wenn         Ihre         Zuhörer         Ihnen   entgleiten.   Widerstehen   Sie   dem   Drang,   nicht   hinzusehen   und   Sie erhalten   ein   wertvolles   Instrument   für   einen   großartigen   Auftritt.      Bitte   denken   Sie   daran,   dass die   Körpersprache   bei   Frau   und   Mann   sehr   unterschiedlich   sein   kann.   Und   urteilen   Sie   nicht vorschnell. Nur aufgrund der Kopfhaltung haben Sie kein umfassendes Bild einer Person.

GESTIK VERSTEHEN

Was unsere Gestik sagt, wenn wir nichts reden
Körpersprache deuten Trenner Körpersprache deuten: Neutrale Kopfhaltung
Neutrale Kopfhaltung Unser “Leitbild” Sie    weist    keine    Tendenz    in    eine    bestimmte    Richtung    auf.    Der    Kopf    ist    gerade    und symmetrisch   ausgerichtet,   der   Blick   offen,   kommunikativ   und   nach   vorne   gerichtet.   Dieser Mensch   wirkt   unvoreingenommen .   Diese   Kopfhaltung   sollte   unsere   Grundhaltung   bei Reden   und   Präsentationen   sein.   Im   Falle   unseres   Zuhörers   können   wir   davon   ausgehen, dass er uns folgt und offen für das ist, was wir sagen.
Körpersprache deuten: Der schnaubende Stier
Schnaubender Stier - Drohende Kopfhaltung Suchen Sie das rote Tuch! Fällt   Ihnen   auch   der   Stier   mit   gesenkten   Hörnern   ein?   Dieser   Mensch   verschanzt   sich, nimmt   eine   Position   ein,   die   er   zu   verteidigen   bereit   ist.   Achten   Sie   auf   die   Augen.   Die Botschaft   ist   klar:   Ich   bin   in   der   Defensive ,   aber   ich   werde   nicht   weichen“   Als   Redner würden   Sie   mit   dieser   Kopfhaltung   Ihren   Zuhörern   drohen.   Die   Konsequenz   wäre   eine Konfrontation,   mit   einem   Zuhörer,   es   könnte   aber   auch   sein,   dass   der   Zuhörer   wichtige Fragen nicht stellt oder Informationen zurückhält, weil er sich eingeschüchtert fühlt.
Körpersprache deuten: Die witternde Katze
Witternde Katze - Distanzierte Kopfhaltung Sehen Sie den Argwohn? Hier   wird   eine   vergrößerte   Distanz   zum   Gesprächspartner   geschaffen.   Beachten   Sie   den Blickwinkel,   er   wirkt   „von   oben   herab“!   Diese   Kopfhaltung   zeigt   Skepsis,   Geringschätzung, Zweifel.      Ihr   Zuhörer   zweifelt   eindeutig   an   Ihren   Worten.   Abhängig   vom   Temperament   Ihres Zuhörers   sollten   Sie   mit   einem   “Angriff”   oder   mit   sich   einstellendem   Desinteresse   rechnen. Es   kommt   darauf   an,   ob   der   Teilnehmer   sich   angegriffen   fühlt   und   eine   Verteidigung   für nötig   empfindet.   Sie   als   Redner   würden   mit   dieser   Haltung   Geringschätzung   und   Arroganz zum Ausdruck bringen.
Körpersprache deuten: Das wachsame Erdmännchen
Wachsames Erdmännchen - Alarmierte Kopfhaltung Gleich schrillen die Alarmglocken Diese   Kopfhaltung   ist   fast   ein   nonverbaler   Aufschrei.   Dieser   Mensch   sucht   den   Kontakt , nähert   sich   mit   dem   Kopf,   doch   die   Worte   fehlen   noch.   Der   Blick   kann   auch   suchend   sein. Vielleicht sucht ein Zuhörer den Kontakt zu Ihnen?!
Körpersprache deuten: Die lauernde Schnappschildkröte
Lauernde Schnappschildkröte - Geduckte Kopfhaltung Nicht zu nah mit dem Finger dran… Diese   Person   ist   in   Deckung   gegangen.   Doch   nicht   unbedingt   hat   sie   kapituliert.   Oft   kommt es   vor,   dass   Menschen   aus   dieser   Position   plötzlich   verbal   „zuschnappen“.   Denken   Sie daran:   Wer   in   Deckung   geht,   rechnet   mit   Konflikten!    Dies   gilt   auch   für   Sie   als   Redner. Mit   dieser   Kopfhaltung   signalisieren   Sie   dem   Publikum,   dass   Sie   innerlich   in   keiner   Weise entspannt sind.
Was macht einen guten Redner aus? Ein starkes Selbstbewusstsein! Oder? Die Merkel-Raute ist es nicht!    Es   gibt   viele   Aspekte,   die   ich   mit   Ihnen   in   einem   Kommunikationstraining   erarbeiten   und   Ihnen   beibringen   kann. Das    mit    Abstand    Wichtigste    jedoch    ist    Ihr    Selbstbewusstsein .    Und    das    wirkt    sich    erheblich    auf    Ihre Körpersprache   aus!   Hier   herrscht   ein   weit   verbreiteter   Irrtum.   Ich   erhalte häufig   Anfragen   von   Menschen,   die   gerne   ihr   Selbstbewusstsein   stärken   oder aufbauen     möchten.     Doch     meist     meinen     sie     Selbstsicherheit     oder Selbstwertgefühl .   Die   Begriffe   haben   durchaus   etwas   miteinander   zu   tun, doch   es   ist   nicht   das   Gleiche.   Selbstbewusstsein   bedeutet,   dass   Sie   sich   über sich   selbst   bewusst   sind!   Die   linke   Grafik,   die   ich   für   Sie   gezeichnet   habe, verdeutlicht   das.   Natürlich,   wer   sich   so   sieht,   hat   vermutlich   ein   geringes Selbstwertgefühl   und   demzufolge   geringe   Selbstsicherheit.   Doch   das   sind   in diesem   Fall   DIE   FOLGEN   DES   MANGELNDEN   SELBSTBEWUSSTSEINS !   Doch auch   umgekehrt   wird   ein   Schuh   daraus.   Hatten   Sie   mal   einen   Chef,   der   sich selbst   im   Umgang   mit   seinen   Mitarbeitern   wie   ein   guter   Kumpel   vorkam,   den   aber   alle   Mitarbeiter   für   einen   üblen Despoten   hielten?   Sehen   Sie,   er   hatte   wahrscheinlich   ein   geringes   Selbstbewusstsein!   Und   da   sind   wir   wieder am   Punkt,   Körpersprache   lügt   nicht!   Sie   deuten   diesen   Mann   als   Tyrannen   oder   als   Choleriker,   nicht   als   das,   was er   gerne   wäre!   Beide   haben   aber   ein   Problem   in   ihrer   nonverbalen   Kommunikation,   denn   Sie   senden   mit   Ihrer Körpersprache   gegensätzliche   Signale .   Zum   einen   erhalten   wir   Signal   von   dem,   was   wir   wahrnehmen,   nennen wir   es   mal   spaßeshalber   die   Realität.   Zum   anderen   erhalten   wir   die   Signale   aus   dem   Unterbewusstsein   des Gegenüber,   im   Falle   des   Bildes   Ich   sehe   aus   wie   ein   Monster ”   oder   Ich   bin   ein   toller   Kumpeltyp ”.   Beides passt    nicht    zusammen,    das    spüren    wir.    Und    das    nehmen    wir    als    Dissonanz    wahr,    es    passt    nicht,    ist unglaubwürdig.   Gestik   und   Mimik   passen   nicht.   Wie   wenn   wir   aus   Versehen   den   linken   und   den   rechten   Schuh vertauschen.   Kennen   Sie   das?   Der   erste   Gedanke   ist   nicht,   ich   habe   die   Schuhe   vertauscht ”,   sondern:   Komisch, gestern haben die doch noch gepasst :-)

BEVOR WIR GESTIK DEUTEN: IHRE EINSTELLUNG

IHR SELBSTBEWUSSTSEIN ALS GESTIK IST IMMER MIT AUF DEM PODIUM
Körpersprache deuten Trenner
Körpersprache deuten
WIE KANN ICH MEIN SELBSTBEWUSSTSEIN STÄRKEN UND AUFBAUEN?
Selbstbewusstsein trainieren ist einfach machbar
 Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind, sondern wie WIR sind    - AUS DEM TALMUD
Zitat Körpersprache deuten Zitat Körpersprache deuten
Beobachten   Sie   Ihr   eigenes   Verhalten,   ohne   es   zu   bewerten .   Wir   sind   meist   unser   strengster   Richter, wenn   wir   etwas   an   uns   entdecken,   was   uns   nicht   passt.   Ich   verwende   dazu   meine   Vogelperspektive.   Ich nehme   bewusst   eine   Haltung   ein,   als   sähe   ich   in   dieser   Situation   auf   mich   herunter,   als   neutraler   Beobachter. Das gelingt Ihnen schnell, Sie werden sehen Akzeptieren   Sie   Ihre   Beobachtungen.   Sie   wollen   keine   Kritikliste   erstellen,   nur   Seiten   kennen   lernen,   die Ihnen heute unbewusst sind Fragen Sie nicht “warum habe ich so reagiert” ? Warum klingt in unseren Ohren schnell wie eine Anklage. Fragen   Sie   lieber:   Was   hat   mich   in   dieser   Situation   so   geärgert,   traurig   gemacht.   Welches   Gefühl   hat   es ausgelöst? Hinterfragen    Sie    Ihre    Gefühle    in    bestimmten    Situationen.    Oft    verbirgt    sich    hinter    gespürtem    Ärger    zum Beispiel Angst. Nehmen Sie sich die Zeit, genau hinzusehen Holen     Sie     sich     Feedback.     Das     können     vertraute     Menschen     sein,     doch     neigen     Freunde     aus     falsch verstandenem   Mitgefühl   dazu,   alles   an   uns   toll   zu   finden.      Lassen   Sie   sich   beschreiben,   wie   Sie   in   einer bestimmten Situation GEWIRKT HABEN . Denken   Sie   an   die   Macht   Ihrer   Entscheidung !   Sie   haben   die   Macht,   jeden   Punkt,   der   Ihnen   nicht   gefällt   zu ändern   oder   zu   akzeptieren.   Nutzen   Sie   dieses   MACHTBEWUSSTSEIN .   Sie   können   es   ändern…oder   lassen. Kein anderer Mensch hat diese Macht, die Sie haben. Ich   weiß,   Ihr   Wunsch   ist,   dass   Sie   die   richtigen   nonverbalen   Signale   aussenden.   Doch   bitte   glauben   Sie   mir, zuerst   an   Ihrer   Körpersprache   zu   basteln   ist   nicht   der   sinnvolle   Weg.   Ich   bin   professioneller   Schauspieler,   ich verspreche Ihnen, der von mir vorgeschlagene Weg ist erfolgreicher und kürzer
“DER CHOLERIKER” ODER EIN “PARADEBEISPIEL FÜR DIE WIRKUNG DER EIGENEN EINSTELLUNG”
Das   kennen   Sie   garantiert:   Manchmal   müssen   wir   einem   Kunden   sagen,   dass   wir   seinen   Wunsch   nicht   erfüllen   können. Es   gibt   Situationen,   in   denen   wir   unseren   Mitarbeitern   Mehrarbeit   ankündigen.   Manche   Projekte   laufen   aus   dem   Ruder. Genau   da   liegt   Ihre   Chance!   Gute   Nachrichten   verbreiten   kann   jeder.   In   Krisen   zeigt   sich   Ihre   Stärke.   In   meinem   Video habe   ich   genau   das   getan!   Kennen   Sie   die   4   Temperamente?   Ich   zeige   Ihnen   vier   Charaktertypen,   die   Sie   mit   Sicherheit aus   Ihrem   Berufsalltag   kennen   und   deren   Umgang   mit   einem   im   Business   extrem   populären   Thema.   Achten   Sie   auf   die Körpersprache   der   vier   Herren   und   auf   deren   Wortwahl.   Sie   alle   sollen   das   gleiche   in   einem   Vortrag   sagen.   Doch   was und wie sie es sagen, ist längst nicht das Selbe:
NAVIGATION
KONTAKT kontakt@rede-wendung.com ++49 173 / 3528524 Andreas Konzack Wilhelmshöher Straße 47 60389 Frankfurt

Körpersprache

HILFE FÜR IHRER NÄCHSTEN VORTRAG
Körpersprache deuten Trenner Körpersprache deuten mit Andreas Konzack
Die Kopfhaltung Kann wichtige Hinweise für die Befindlichkeit Ihres Zuhörers liefern EINE REDE IST EIN MONOLOG…IRRTUM!!! Die            Körpersprache            ist            für            Sie            in    doppelter         Hinsicht         von         Belang!         Zum         einen   transportieren            Sie            Signale            zu            ihrem    Publikum,         zum         anderen         lohnt         es   sich         für Sie         durchaus,         Ihre         Zuhörer         im         Auge         zu   behalten.         Dies         gibt         ihnen         die         Chance,         auf   Signale      zu         reagieren,   festzustellen,         wen         Sie   bereit         überzeugt         haben,         und         einzulenken,   wenn            Ihre            Zuhörer            Ihnen    entgleiten. Widerstehen   Sie   dem   Drang,   nicht   hinzusehen und   Sie   erhalten   ein   wertvolles   Instrument   für einen großartigen Auftritt. Bitte    denken        Sie    daran:    Die    Körpersprache liefert    Ihnen    wertvolle    Hinweise.    Doch    lassen Sie   sich   nicht   zu   Fehlinterpretationen   hinreißen.   Wenn   Sie   das   Gefühl   haben,   dass   mit   einem Teilnehmer   etwas   “nicht   stimmt”,   sprechen   Sie es    offen    an.    Wertschätzend,    freundlich    und offen.   Treffen   Sie   keine   Annahmen.   Manchmal denkt    der    andere    einfach    nur    daran,    was    er nach Feierabend einkaufen muss.
GESTIK IM DETAIL Was wir sagen, wenn wir nichts reden
Körpersprache deuten mit Andreas Konzack
Die neutrale Kopfhaltung Damit lässt sich arbeiten Sie    weist    keine    Tendenz    in    eine    bestimmte Richtung      auf.      Der      Kopf      ist      gerade      und symmetrisch     ausgerichtet,     der     Blick     offen, kommunikativ   und   nach   vorne   gerichtet.   Dieser Mensch       wirkt       unvoreingenommen.       Diese Kopfhaltung    sollte    unsere    Grundhaltung    bei Reden     und     Präsentationen     sein.     Im     Falle unseres   Zuhörers   können   wir   davon   ausgehen, dass   er   uns   folgt   und   offen   für   das   ist,   was   wir sagen.
Körpersprache deuten mit Andreas Konzack
Der schnaubende Stier Suchen Sie das rote Tuch! Fällt     Ihnen     auch     der     Stier     mit     gesenkten Hörnern    ein?    Dieser    Mensch    verschanzt    sich, nimmt   eine   Position   ein,   die   er   zu   verteidigen bereit     ist.     Achten     Sie     auf     die     Augen.     Die Botschaft    ist    klar:    „Ich    bin    in    der    Defensive, aber    ich    werde    nicht    weichen“    Als    Redner würden     Sie     mit     dieser     Kopfhaltung     Ihren Zuhörern    drohen.    Die    Konsequenz    wäre    eine Konfrontation,    mit    einem    Zuhörer,    es    könnte aber    auch    sein,    dass    der    Zuhörer    wichtige Fragen       nicht       stellt       oder       Informationen zurückhält, weil er sich eingeschüchtert fühlt.
Körpersprache deuten mit Andreas Konzack
Die witternde Katze Sehen Sie den Argwohn? Hier      wird      eine      vergrößerte      Distanz      zum Gesprächspartner     geschaffen.     Beachten     Sie den    Blickwinkel,    er    wirkt    „von    oben    herab“! Diese            Kopfhaltung            zeigt            Skepsis, Geringschätzung,   Zweifel.      Ihr   Zuhörer   zweifelt eindeutig     an     Ihren     Worten.     Abhängig     vom Temperament    Ihres    Zuhörers    sollten    Sie    mit einem    “Angriff”    oder    mit    sich    einstellendem Desinteresse   rechnen.   Es   kommt   darauf   an,   ob der   Teilnehmer   sich   angegriffen   fühlt   und   eine Verteidigung     für     nötig     empfindet.     Sie     als Redner        würden        mit        dieser        Haltung Geringschätzung   und   Arroganz   zum   Ausdruck bringen.
Körpersprache deuten mit Andreas Konzack
Das wachsame Erdmännchen Gleich schrillen die Alarmglocken Diese     Kopfhaltung     ist     fast     ein     nonverbaler Aufschrei.    Dieser    Mensch    sucht    den    Kontakt, nähert    sich    mit    dem    Kopf,    doch    die    Worte fehlen   noch.   Der   Blick   kann   auch   suchend   sein. Vielleicht    sucht    ein    Zuhörer    den    Kontakt    zu Ihnen?!
Körpersprache deuten mit Andreas Konzack
Die lauernde Schnappschildkröte Nicht zu nah mit dem Finger dran… Diese    Person    ist    in    Deckung    gegangen.    Doch nicht   unbedingt   hat   sie   kapituliert.   Oft   kommt es    vor,    dass    Menschen    aus    dieser    Position plötzlich     verbal     „zuschnappen“.     Denken     Sie daran:     Wer     in     Deckung     geht,     rechnet     mit Konflikten!   Dies   gilt   auch   für   Sie   als   Redner.   Mit dieser      Kopfhaltung      signalisieren      Sie      dem Publikum,    dass    Sie    innerlich    in    keiner    Weise entspannt sind.
Authentische Körpersprache mit Andreas Konzack
Was   macht   einen   großartigen   Redner   aus?   Es gibt   viele   Aspekte,   die   ich   mit   Ihnen   erarbeiten und   Ihnen   beibringen   kann.   Das   mit   Abstand wichtigste   jedoch   ist   Ihr   Selbstbewusstsein.   Das kennen   Sie   garantiert:   Manchmal   müssen   wir einem   Kunden   sagen,   dass   wir   seinen   Wunsch nicht    erfüllen    können.    Es    gibt    Situationen,    in denen    wir    unseren    Mitarbeitern    Mehrarbeit ankündigen.   Manche   Projekte   laufen   aus   dem Ruder.     Genau     da     liegt     Ihre     Chance!     Gute Nachrichten    verbreiten    kann    jeder.    In    Krisen zeigt   sich   Ihre   Stärke.   In   meinem   Video   habe   ich genau      das      getan!      Ich      zeige      Ihnen      vier Charaktertypen,   die   Sie   aus   Ihrem   Berufsalltag kennen     und     ihren     Umgang     mit     einem     im Business extrem populären Thema.
ES BEGINNT MIT IHRER EINSTELLUNG GEWINNER FÜHLEN SICH WIE GEWINNER
Körpersprache deuten Trenner

Unser Körper lügt nicht gerne

Sie tragen Ihr Selbstbewusstsein immer mit auf das Podium!
ANDREAS KONZACK | SELBSTBEWUSSTES AUFTRETEN
Redewendung steht für TOP Business Trainings
Selbstbewusstes Auftreten mit Andreas Konzack
Redewendung steht für TOP Business Trainings