NAVIGATION
ADRESSE Redewendung Kommunikationstrainings Andreas Konzack Wilhelmshöher Straße 47 60389 Frankfurt am Main Hessen / Deutschland
KONTAKT Mail: kontakt@rede-wendung.com Phone: ++49 173 / 3528524 SCHAUSPIELWEBSEITE
Stress reduzieren erklärt von Andreas Konzack
SCHRITT 2 Atmen Sie durch die Nase ein und drücken dabei die Zunge an Ihren Gaumen Atmen Sie durch den Mund aus, lassen Sie dabei die Zunge entspannt sinken Nach 2 Minuten stellt sich eine innere Balance ein Die Übung kann im Bedarfsfall auch 5 Minuten oder länger durchgeführt werden

LAMPENFIEBER BEKÄMPFEN? - TIPPS GEGEN LAMPENFIEBER

LAMPENFIEBER BEKÄMPFEN WILL JEDER - MACHEN SIE DEN GEGNER ZUM VERBÜNDETEN!

Trenner Lampenfieber bekämpfen Lampenfieber bekämpfen erklärt von Andreas Konzack
SCHRITT 1 Setzen Sie sich auf einen Stuhl Strecken Sie die Beine nach vorne aus Legen Sie das rechte Bein über das Linke Bein Strecken Sie die Hände und kreuzen Sie diese an den Handgelenken
Entspannungsübung im Sitzen (2-5 Minuten) Das geht zur Not sogar direkt am Arbeitsplatz, ohne dass die Kollegen lachen
Lampenfieber bekämpfen mit Andreas Konzack

Bei Vortrag und Präsentationen: Lampenfieber überwinden

URSACHEN, SYMPTOME UND NUTZEN Warum   haben   wir   bei   einem   Auftritt   Lampenfieber?   Verhindert   es   einen   guten   Auftritt?   Ja,   ich   weiß,   am   liebsten   hätten   Sie   das   Lampenfieber   einfach gar   nicht,   wenn   Sie   einen   Vortrag   halten!   Ich   verspreche   Ihnen,   weiter   unten   erhalten   Sie   wertvolle   Tipps,   wie   Sie   Ihr   Lampenfieber   überwinden.   Wenn Sie schon andere Tipps von mir gelesen haben, verwundert es Sie sicher nicht, dass ich Sie im Vorfeld gerne zum Nachdenken anregen möchte. Wenn Sie nicht nachdenken möchten, können Sie gerne meine Seite verlassen. Lassen Sie sich von Onlinewebinaren berieseln und ändern Sie nichts.
Wenn Ihre Motorkontrollleuchte brennt, was tun Sie? Wenn der Rauchmelder piept, was tun Sie? - Aber Lampenfieber möchten Sie einfach abschalten? -
Sei   es   bei   einem   Vortrag,   einer   Rede,   einer   Präsentation   oder   einem   Vorstellungsgespräch:   Reden   vor   Menschen   gehört   heute   im   Job häufig   dazu.   Und   oft   sind   es   Situationen,   die   für   unsere   Karriere   wichtig   sind.   Vollkommen   klar,   dass   weder   zitternde   Hände   noch   ein trockener   Mund   in   diesen   Situationen   für   uns   wünschenswert   sind.   Ich   gebe   Ihnen   weiter   unten   Tipps   und   Tricks   an   die   Hand,   mit denen Sie Ihr Lampenfieber bekämpfen können. Doch vorher erwähne ich einige Aspekte, die Ihnen langfristig mehr helfen. Ein angeblich bewährter Trick: Stellen Sie sich Ihr Publikum nackt vor! DAS IST IN MEINEN AUGEN ABSOLUTER SCHWACHSINN! Dies   zeigt   meiner   Meinung   nach   sogar   das   Problem   sehr   deutlich:   Sich   die   Anwesenden   nackt   vorzustellen   ist   der   Versuch,   sich   über die   anderen   zu   erheben.   Mein   Publikum   ist   „kleiner“,   weil   es   nackt   ist.   Das   lässt   mich   gefühlt   größer   wirken.   Das   nenne   ich   das Bekämpfen von Symptomen an der falschen Stelle. In der richtigen Dosis ist Lampenfieber sogar hilfreich!
 WENN DU DIE KERZE DES ANDEREN AUSBLÄST, LEUCHTET DEINE KERZE NICHT HELLER!   Autor unbekannt
Zitat Lampenfieber bekämpfen Zitat Lampenfieber bekämpfen
Außerdem   lenken   Sie   solche   “Spielchen”   davon   ab,   in   den   Dialog   auf   Augenhöhe   mit   den   Anwesenden   zu   treten.   Lassen   Sie   mich   das kurz   erläutern.   Was   hier   stattfindet,   nennen   wir   im   Schauspiel   ein   sogenanntes   STATUSSPIEL.   König   und   Bettler   sind   ein   gutes Beispiel.   Der   König   wirkt   umso   mächtiger   und   würdevoller,   je   erbärmlicher   der   Bettler   ist.   Würde   der   Bettler   sich   so   verhalten   wie   ein König, wäre es nur noch die Kleidung, die den Unterschied macht. Im Schauspiel sinnvoll, im Business rate ich dringend davon ab. In   der   Natur   finden   wir   ähnliche   Phänomene.   Wissen   Sie,   was   eine   Kragenechse   ist?   Auch   sie   spielt   das   Statusspiel.   Dieses   Tier täuscht   seine   Fressfeinde,   indem   sie   eine   Art   Hautlappen   an   ihrem   Hals   aufstellt   und   somit   riesengroß   und   bedrohlich   wirkt.   Sie täuscht   Größe   vor.   Warum   auch   nicht?   Sie   will   vermeiden,   gefressen   zu   werden.   Wir   wollen   doch   nur   unsere   Nervosität   bekämpfen und befinden uns bei einer Powerpoint Präsentation in keiner solch bedrohlichen Situation.
 SIE SIND ABER KEINE KRAGENECHSE! DENN DAS PUBLIKUM WILL SIE GAR NICHT FRESSEN!   MIR FEHLT NACH JAHRZEHNTEN NICHT MAL EINE FINGERKUPPE
Zitat Lampenfieber bekämpfen Zitat Lampenfieber bekämpfen
Sein   sie   sich   darüber   bewusst,   dass   einzig   und   allein   Ihr   Gefühl   Ihnen   sagt,   dass   Sie   „kleiner   sind“   als   die,   vor   denen   Sie   sprechen. Drehen Sie es doch bitte herum: Sicher   haben   Sie   schon   mal   einen   Vortrag   oder   eine   Präsentation   gesehen.   Kam   Ihnen   der   Redner   irgendwie   machtloser   vor   als   Sie? War es nicht eher so, dass Sie sogar dachten: „Wow, das macht der klasse“ oder „der traut sich das vor so vielen Leuten“ WENN SIE SICH KLEIN VORKOMMEN UND SICH KÜNSTLICH ERHEBEN, WIRKEN SIE NIEMALS AUTHENTISCH! Es   gibt   bessere   Wege,   die   Aufregung   zu   überwinden.   Bleiben   Sie   auf   Augenhöhe!   Sein   sie   sich   bewusst,   dass   ein   gutes   Gespräch,   eine gute   Rede,   ein   guter   Vortrag   immer   von   Angesicht   zu   Angesicht   stattfindet.   Es   erfordert   ein   Umdenken,   doch   mit   diesem   Umdenken werden   Sie   besser   Ihre   Nervosität   bekämpfen   als   mit   allen   Rhetorik   Tipps   der   Welt.   Ich   stehe   seit   2003   auf   der   Bühne,   nach   meinem 1000.    Auftritt    habe    ich    aufgehört    zu    zählen.    Ich    habe    immer    Lampenfieber,    wenn    ich    auftrete.    Fast    jeder    Redner    hält    unter Lampenfieber Präsentationen, das ist eine Aufgabe, der wir uns bei jedem Vortrag stellen. Und ich sage Ihnen noch etwas:
 MEIN LAMPENFIEBER IST MEIN VERBÜNDETER!

Wie entsteht Redeangst?

Trenner Lampenfieber bekämpfen
Wir   Menschen   sind   soziale   Wesen,   Herdentiere.   „Außen   vor“   zu   sein,   macht   vielen   Menschen   Angst.   Und   diese   Angst   setzt   Adrenalin frei.   Adrenalin   ist   die   Antwort   unseres   Körpers   auf   das   Anspringen   der   “Alarmanlage”.   Und   das   ist   völlig   normal.   Denn   genau   das   ist unser   Lampenfieber.   Dieser   körperliche   und   geistige   Ausnahmezustand   war   ursprünglich   für   ausgesprochen   reale   Gefahren   ideal. Stellen   Sie   sich   doch   Ihre   Redesituation   vor,   werden   aus   Ihren   Zuhörern   Säbelzahntiger,   die   Sie   fressen   wollen?   Oder   sind   es   plötzlich strenge   Lehrer,   während   Sie   an   der   Tafel   vor   der   unlösbaren   Aufgabe   stehen?   Der   Ausschluss   aus   der   Clique   in   der   Jugend,   weil   es nicht für Jeans der entsprechenden Marke reichte? Oder ein kritischer Elternteil, der meint „Das bekommst Du sowieso nicht hin“? Es gibt viele Beispiele, aber ganz gleich, welches auf Sie zutrifft: Dieser Alarmzustand und die zugehörigen Gefühle setzen uns immensem Stress aus.

Symptome von Lampenfieber

Trenner Lampenfieber bekämpfen
Typische körperliche Symptome Beschleunigter Puls Zitternde Knie Versagende Stimme Kloß im Hals Unruhiger Magen Hitzewallungen Schwächegefühl Hyperventilation Tränende Augen Laufende Nase Geistige Prozesse bzw. Signale Wiederholung von bereits Gesagtem Blackout Allgemein verwirrter Zustand Denkblockade Im Kreis denken Ziellosigkeit Angriffs / Fluchtmodus Emotionale Reaktionen Beklemmung Überwältigung Hilflosigkeit Verlegenheit Panik Aggression
Sie werden mir zustimmen, dass wir genau diese Dinge für unsere Rede nicht brauchen können. Wie aber können wir damit fertig werden? Beginnen Sie mit Akzeptanz! Nehmen Sie die Symptome wahr, ohne zu bewerten. Kontrollverlust entsteht durch Ihre Einstellung zu Ihrer Nervosität.
Unser typisches Denkschema in diesen Situationen sieht doch ungefähr so aus: „Ach   Du   meine   Güte,   bin   ich   höllisch   nervös.   Gerade   jetzt,   wo   es   drauf   ankommt.   Warum   muss   ich   denn   so   Scheiß   aufgeregt   sein? Mann,   wenn   ich   die   Präsentation   versaue….Mist,   der   Chef,   wie   der   schon   guckt…ach   klar,   der   sieht   meine   hektischen   Flecken.   Und diese   Schweißausbrüche!   Die   Schweißflecken   sieht   jeder.   Na   sauber,   ich   hab   noch   nicht   losgelegt   und   habe   es   schon   vergeigt.   Ich bin   einfach   kein   guter   Redner.   Ich   würde   ein   Jahresgehalt   dafür   geben,   wenn   ich   nie   wieder   Vorträge   halten   muss.   Warum   mache ich auch so was, ich weiß doch genau, dass ich so was nicht auf die Kette bekomme…äh, über was sollte ich reden?????” Können wir uns darauf einigen, dass diese Gedanken extrem destruktiv sind und vor Selbstanklagen strotzen? Mit diesen Gedanken machen Sie sich klein, von Augenhöhe keine Spur!

Zwei Wege zur Ruhe

Trenner Lampenfieber bekämpfen
Lampenfieber entsteht im Kopf. Doch es verbreitet sich! Und dies ist die Spirale, die es für uns so unangenehm macht! Betrachten wir es mal im Ablauf: Wir einen Vortrag, eine Präsentation oder eine Rede halten. Das macht uns nervös. Soweit, so gut. Doch: Durch unsere Nervosität wird unser Körper in Alarmbereitschaft versetzt, wir haben Angst Unser Körper zeigt die oben erwähnten Symptome. Und hier beginnt der Kreislauf! Unser Gehirn reagiert auf den Ausnahmezustand unseres Körpers, beschleunigt die Atmung, Schweiß auf der Stirn etc. Unser Lampenfieber steigt durch die Tatsache, dass unser Körper unter Stress steht Sie kennen das, wenn Sie an sich sichtbare Zeichen von Nervosität feststellen, macht Sie das noch nervöser o “Oh mein Gott, alle sehen, wie nervös ich bin!!! Jeder sieht mein Zittern deutlich …” Unser Kopf, genau genommen unser Stammhirn schaltet auf die nächste Alarmstufe, mehr Adrenalin wird ausgeschüttet Darauf reagiert wieder unser Körper, was wir selbst feststellen und daraufhin noch nervöser werden
DIESER KREISLAUF MUSS UNTERBROCHEN WERDEN! DIES GELINGT IHNEN ÜBER DEN KOPF ODER ÜBER DEN KÖRPER
Also    haben    wir    zwei    mögliche    Lösungsansätze.    Den    Kopf    zu    beruhigen    ist    die    direkte    Möglichkeit.    Dort    reduzieren    wir    das Lampenfieber   im   Ansatz   am   Ort   seines   Entstehens.   Doch   ehrlich,   das   gelingt   uns   nicht   immer,   die   Gedanken   sind   schwieriger   zu beeinflussen   als   der   Körper.   Es   erfordert   auch   mehr   Übung.   Und   im   Ernstfall,   wenn   wir   bereits   am   Podium   stehen,   überfordert   uns das schnell. Ich biete Ihnen folgende Lösungen an: 1 . Entspannungsübungen zur Beruhigung der Gedanken VOR Ihrem Auftritt 2 . Techniken, die meist über Ihren Körper gehen WÄHREND dem Auftritt All    diese    Techniken    funktionieren,    haben    sich    millionenfach    bewährt    und    verhelfen    Ihnen    zu.    Wichtig    ist,    dass    Sie    damit experimentieren   und   sich   das   heraussuchen,   was   Ihnen   am   meisten   zusagt.   Genau   wie   Sport   grundsätzlich   gut   und   gesund   ist,   haben wir   stets   auch   eine   Vorliebe   für   eine   bestimmte   Sportart.   Sie   dürften   auswählen,   variieren,   verändern   und   weglassen.   Es   ist   ganz   allein Ihre    Entscheidung,    was    Sie    bevorzugen.    Über    das    Thema    “Lampenfieber    überwinden”    hinaus    können    Sie    mit    diesen    Übungen allgemein an Lebensqualität gewinnen.
DIE 90 SEKUNDEN-ENTSPANNUNG
Setzen Sie sich auf einen Stuhl Stellen Sie die Füße fest auf den Boden Legen Sie die Hände mit den Handflächen nach oben auf Ihre Oberschenkel Atmen Sie tief ein Während Sie ausatmen, schließen Sie die Augen und denken an die Worte "Lass los"; wiederholen Sie es innerlich Denken Sie nur an die Worte "Lass los" Innerhalb von 90 Sekunden werden Sie wesentlich entspannter sein
Aktivieren der Thymusdrüse
Die   Thymusdrüse   gilt   als   das   Bindeglied   zwischen   Körper   und   Geist   und   überwacht   den   gesamten   Energiestrom   des   Körpers.   Das Wort   Thymos   ist   griechisch   und   es   bedeutet   Lebensenergie.   Sie   sitzt   ungefähr   im   oberen   Drittel   des   Brustbeines.   Dies   ist   eine   meiner liebsten   Übungen   und   hat   auf   mich   eine   sehr   entspannende   Wirkung.   Der   große   Vorteil   dieser   Übung   liegt   darin,   dass   Sie   das   sogar zur Not noch schnell auf dem WC, im Aufzug oder vor Betreten eines Meetingraumes tun können. Lächeln Sie, das aktiviert die Thymusdrüse und es schüttet Endorphine aus (Ja, Lächeln macht glücklich) Legen Sie die Zunge oben an den Gaumen hinter die Schneidezähne Klopfen Sie ca. zwanzig Mal auf die Thymusdrüse mit den Fingerspitzen oder der Faust und formulieren Sie in Gedanken einen positiven Leitsatz wie: o Ich bin voller Selbstvertrauen und weiß, dass alles gut ist o Ich glaube fest daran, dass alle Wege sich freundlich öffnen o Ich bin vollkommen ruhig und gelassen o Ich werde meine Ziele erreichen
Klopfen der Thymusdrüse bekämpft Lampenfieber

Mentale Entspannung im Vorfeld

Trenner Lampenfieber bekämpfen

Akute Hilfe: Nervosität beim Vortrag bekämpfen

Trenner Lampenfieber bekämpfen
Was können Sie tun, wenn Sie beim Vortrag merken, dass die Nervosität zu groß wird? Wir   haben   gelernt,   dass   Stress   im   Kopf   sich   auf   Ihren   Körper   auswirkt.   Was   viele   nicht   wissen:   es   geht   auch   umgekehrt.   Unser   Gehirn reagiert   auf   körperliche   „Stressindikatoren”   mit   noch   mehr   Stress.   Wenn   Sie   nicht   eingreifen,   steigert   sich   dies   bis   zum   sogenannten BLACKOUT.   Nichts   geht   mehr.   Darauf   sollten   Sie   nicht   warten!   Dennoch:   In   der   richtigen   Dosis   ist   Angst   beim   Reden   vor   vielen Menschen völlig normal. Wir durchbrechen also den Kreislauf. Wie bringen wir also den Körper zur Ruhe? Reden    Sie    langsam!     Stellen    Sie    sich    vor,    sie    würden    einem    Kind    mit    ruhiger    Stimme    etwas    erklären.    Die    Stimme    und Sprechgeschwindigkeit strahlt auch Ruhe auf Sie selbst aus. Sie wirken als Redner viel gelassener vor ihren Zuhörern Nutzen   sie   Sprechpausen!    Der   Klassiker   ist,   das   ganze   herunter   zu   rattern.   Und   jeder   spürt,   dass   sie   einfach   möglichst   schnell da   vorne   weg   wollen.   Ja,   am   Anfang   ist   das   erst   mal   schwierig.   Bitte   denken   sie   daran,   bloß   weil   Sie   nichts   sagen,   schweigen   Sie noch   lange   nicht.   Schweigen   hat   unglaublich   viel   Kraft,   genau   so   wird   es   von   Ihre   Zuhörern   empfunden.   Wer   den   Mut   hat,   vor Publikum mal 3 Sekunden nicht zu sprechen, kann unmöglich sehr nervös sein oder Angst haben. Nehmen   sie   bewusst   Blickkontakt   auf!    Wir   neigen   dazu,   den   Blickkontakt   mit   unserem   Publikum   aufzugeben,   wenn   die Nervosität   überhand   nimmt.   Überwinden   Sie   bewusst   diesen   Impuls.   Sehen   Sie   hin   und   stellen   Sie   fest,   was   da   an   positiver Energie bei Ihnen ankommt. (Den Blickkontakt aufgeben kennen Sie übrigens auch aus dem Tierreich als Demutsgebärde ) Bodenkontakt!    Denken   Sie   an   unsere   Sprichwörter!   Den   “Boden   unter   den   Füßen   verlieren”.   Finden   Sie   einen   stabilen   Stand, spüren   Sie   Ihr   eigenes   Gewicht   an   den   Druckpunkten   ihrer   Füße.   Das   sind   Ihre   Füße,   die   Sie   schon   Ihr   ganzes   Leben   lang zuverlässig tragen. Sie können sich darauf verlassen! Zitternde Knie? Beckenboden anspannen, Hüfte gerade stellen! Spüren   Sie   Ihren   Atem!    Länger   noch   als   Ihre   Füße   ist   ihr   eigener   Atem   Ihr   steter   Begleiter.   Versuchen   Sie   nicht,   ihn   zu regulieren.   Spüren   Sie   nur,   wie   zuverlässig,   wie   stetig   er   Ihnen   zur   Verfügung   steht.   Es   geht   darum,   stete   Größen   zu   setzen   gegen aufkommende Unsicherheit. Nehmen Sie, was da ist. Ihr Atem ist perfekt dafür! Bauchatmung   entspannt!    In   unserem   Kulturkreis   neigen   wir   grundsätzlich   dazu,   in   den   Brustkorb   zu   atmen.   Bei   Stress   und Anspannung   im   Besonderen.   Bauchatmung   geht   tiefer   und   ist   leicht   zu   erlernen.   Legen   Sie   eine   Hand   auf   Ihren   Bauch   und „atmen   Sie   in   die   Hand   hinein“.   Stellen   Sie   sich   vor,   sie   riechen   an   etwas   ganz   besonders   leckerem.   Als   wollten   sie   den   Geruch   tief in    sich    aufnehmen.    Ich    habe    mich    übrigens    für    den    Geruch    von    frischem    Thymian    entschieden.    Wann    immer    ich    eine Auftrittssituation habe, mein „geistiger Thymian ist immer dabei Konzentrieren sie sich auf Ihre Fingerspitzen!  Eine Alternative zu den Füßen. Sprechen    Sie    im    Kopf    Ruheformeln!    (Dazu    benötigen    sie    eine    Sprechpause)    Wir    neigen    dazu,    bei    Nervosität    das    Kopfkino einzuschalten.   Dummerweise   laufen   dort   meistens   Katastrophenfilme,   die   uns   in   schwärzesten   Bildern   zeigen,   wie   schlecht   es um   uns   steht.   Raus   mit   dem   MIST!   Bilden   Sie   Ihre   eigene   Ruheformel,   Kraftformel.   Haben   Sie   Harry   Potter   gesehen?   Erschaffen Sie ihren eigenen Patronuszauber: o Ja, ich kann das! o Ich werde immer ruhiger und gelassener o Ich habe etwas zu sagen und freue mich darauf o Obwohl ich nervös bin, werde ich diese Aufgabe meistern o All diese Menschen sind gekommen, um MIR zu zuhören So   eine   Formel   kann   ausgesprochen   privat   sein.   Versuchen   Sie   es   in   einer   ruhigen   Minute.   Formen   Sie   aus   Ihren   guten   Gedanken einen   Glaubenssatz,   der   Ihnen   immer   zur   Verfügung   steht.   Sie   dürfen   verwenden,   was   immer   sie   möchten.   Doch   mein   Rat:   Gehen   sie nicht in eine Wertung. „Denen zeige ich es“ bringt die Augenhöhe durcheinander. Wenn Sie andere Menschen „bewerten“, geben sie in Ihren Gedanken „Denen“ die gleiche Macht über Sich selbst.
Willkommen im Kreislauf, der bei vielen Menschen zum Blackout führt!
TIPP: Ich atme bei dieser Übung durch die fast geschlossenen Lippen sehr langsam aus Diese Atemtechnik reduziert zusätzlich den Sauerstoffgehalt im Blut. (Macht den Körper ruhig)
Lampenfieber Symptome Gehirn Lampenfieber Sypmtome Verhalten Lampenfieber Symptome ICH WILL DAS AUCH KÖNNEN! ICH WILL DAS AUCH KÖNNEN!
NAVIGATION
KONTAKT kontakt@rede-wendung.com ++49 173 / 3528524 Andreas Konzack Wilhelmshöher Straße 47 60389 Frankfurt
Stress reduzieren erklärt von Andreas Konzack
SCHRITT 2 Atmen Sie durch die Nase ein und drücken dabei die Zunge an ihren Gaumen Atmen Sie durch den Mund aus, lassen sie dabei die Zunge entspannt sinken Nach 2 Minuten stellt sich eine innere Balance ein Die Übung kann im Bedarfsfall auch 5 Minuten oder länger durchgeführt werden
Lampenfieber HILFE FÜR IHRER NÄCHSTEN VORTRAG
Trenner Lampenfieber bekämpfen Lampenfieber bekämpfen erklärt von Andreas Konzack
In Minuten zurück auf den Teppich Das geht zur Not sogar am Arbeitsplatz, ohne dass die Kollegen lachen SCHRITT 1 Setzen Sie sich auf einen Stuhl Strecken Sie die Beine nach vorne aus Legen sie das rechte Bein über das Linke Bein Strecken Sie die Hände und kreuzen sie diese an den Handgelenken
Lampenfieber bekämpfen DIESE ÜBUNG HILFT
BESUCHEN SIE MICH VON IHREM DESKTOP! DORT FINDEN SIE MEHR.
ANDREAS KONZACK | SELBSTBEWUSSTES AUFTRETEN
Redewendung steht für TOP Business Trainings
Selbstbewusstes Auftreten mit Andreas Konzack
Redewendung steht für TOP Business Trainings